Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Künstlermonographie Staudt

7Jörg Staudt secours die Sehgewohnheiten des Betrachters, die normalerweise nach Abbildern suchen. Empfinden wir das Blau als rein monochromen Block oder neh- men wir es im Bildkontext noch als Himmel oder Meeresfläche war? Kommen in der monochromen Farbfläche die stills zum Stillstand? Oder wird hier die Frage aufgeworfen, inwieweit das Scheinbare der Bilder Staudts auch für die trügerische Wahr- heit seiner Motive steht? Ebenso suggeriert die Un- schärfe der Bilder nicht nur eine sich scheinbar be- wegende Szenerie, sondern auch den technischen Aspekt, der an verschwommene Foto- oder verpi- xelte Computeraufnahmen erinnert. Die Schärfe seiner Beobachtung erhält in der Unschärfe der Malereien den erforderlichen Abstand zur Wirklich- keit. Als „moderner Impressionist“ begibt sich Jörg Staudt in seinen Bildern auf die Suche nach Mög- lichkeiten zur Darstellung flüchtiger Augenblicke. Das Wechselspiel des Lichtes ist ihm genauso wich- tig, wie die Effekte technischer Medien im Blick auf »Jardin du Luxembourg,green 2« 120 x 100 cm Öl/Leinwand 2010