Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Künstlermonographie Bettina Hachmann

7Bettina Hachmann Geradheit die Lösung? Bettina Hachmann weiß es nicht - noch nicht. Ihren neuen Malschülern, die vor Tatendrang schier platzen, am liebsten sofort eine Leinwand mit Far- be füllen wollen, trägt sie auf, sich zunächst einfach hinzusetzen und nichts zu tun. Die Novizen erfah- ren so gleich zu Beginn ihr Credo:„Zeit,in der Nichts passiert,ist nicht Zeit,in der Nichts passiert.“ Bettina Hachmann hat ihre Zeit genutzt.Ihre ersten Arbeiten aus dem Jahr 1999 zeigen retrospektiv zwar schon, wo es hingehen wird, sind aber noch zu brav, zu bunt, zu harmonisch. All das hat sie in einem höchst erstaunlichen Entwicklungssprung hinter sich gelassen und verweigert sich nun einer abbilden wollenden Farbigkeit, der Suche nach einem Motiv. Stattdessen wird die Stofflichkeit, die Formgebung selbst zumThema.Bettina Hachmann: „Wie wenig reicht, damit etwas ein Bild ist? Was kann Linie,Strich? Wo komme ich hin auf der Suche nach weniger?“ Ohne Titel 2009 Mischtechnik auf Leinwand, geschlitzt,gewachst 150 x 140 cm

Pages