Christiane Müller ● Vita

 

Geboren wurde ich 1963 in Westfalen. Seit über zwanzig Jahren lebe ich jetzt mit meiner Familie in der Nähe von München.                                                                                                                                                                                                                                                                                              
Die Fotografie gibt mir  die Möglichkeit, zeitliche Geschehnisse und Situationen bildlich festzuhalten, die Aufmerksamkeit auf die Schönheiten, die uns umgeben, zu lenken, aber auch  durch zum Teil inszenierte und entfremdete  Fotografien kritisch auf unsoziale Lebensformen oder auch einzelne Schicksale hinzuweisen. Der Mensch und seine Gefühlswelt stehen immer wieder im Mittelpunkt  meiner Arbeiten. Außergewöhnliche Bildausschnitte, Unschärfe und  unterschiedliche Farbgebung verwende ich um den künstlerischen Aspekt hervorzuheben. Meine Arbeiten sollen Impulse geben und Bewegung in feste und eingefahrene Denkstrukturen bringen. Als Autodidakt konnte ich bisher immer meinen eigenen Stil entwickeln, ich überschreite bisweilen die Normen der regulären Fotografie, weil für mich der Moment der Aufnahme wichtiger ist als die Perfektion. Fotokunst bedeutet für mich, Themen nicht nur rein fotografisch oder dokumentarisch zu betrachten, sondern auch immer wieder neue Wege der künstlerischen Gestaltung zu entdecken.